Teilnehmer

Wer nimmt an einer betrieblichen Darmkrebsvorsorge-Aktion teil?

Seitens des Unternehmens muss die Entscheidung getroffen werden, welche Mitarbeiter in die Aktion einbezogen werden.

Mögliche Varianten sind hierbei

● Alle Mitarbeiter oder

● Mitarbeiter ab einem bestimmten Alter (z.B. 45 oder 50 Jahre), evtl. mit der Möglichkeit, dass auch jüngere Mitarbeiter den Stuhlbluttest erhalten.

Zusätzlich können auch

● Lebenspartner der Mitarbeiter und/oder

● Pensionäre

einbezogen werden

Für alle Varianten gilt:

Alle Mitarbeiter sollten über Darmkrebs und seine Vermeidung informiert werden und zur Durchführung des Selbsttests angehalten werden. Dies ist wichtig, um Menschen mit erhöhtem Risiko hierauf aufmerksam zu machen und eine dem jeweiligen persönlichen Risiko angemessene Vorgehensweise vorzuschlagen.

Anmeldung

Spenden

Vielen Dank für Ihre Spende.